Damit sich keine Schwebeteilchen im Wasser des Schwimmbades auf dem Grund absetzen, wird das saubere Wasser über viele Zuleitungen im Becken eingelassen. Dies ergibt eine gerichtete Strömung, d. h. die Schwebeteilchen werden an die Wasseroberfläche und in die Überlaufrinne gespült und von dort wieder in das Regenerationsbecken gepumpt.

Auf diese Weise entstehen keine "Tot-Zonen"
(Zonen ohne Wasserströmungen), es bilden sich
keine Algen, das Wasser bleibt klar und sauber:
Der Schwimmer kann bis auf den Grund sehen.

Wie funktioniert's